Sie wurde am 17. August 2001 von einem 19-Jährigen in ihrem Military-Geschäft in Fulda (Hessen) erstochen. Botts verblutete noch am Tatort. Für den Täter war der Mord ein Aufnahmeritual in die Thüringer Neonazigruppe »Deutsche Heidenfront«.

Dorit Botts
54 Jahre