Am 12. Juli 2002 wurde er in einer Wohnung in Potzlow (Brandenburg) von drei Rechten geschlagen und über mehrere Stunden gequält. Da er Sprachschwierigkeiten hatte und sein HipHop-Outfit nicht ihrem Geschmack entsprach, betrachteten die Täter ihn als »minderwertig«. Sie zwangen ihn, sich »Jude« zu nennen und prügelten auf ihn ein. Schließlich brachten sie ihn zu einem ehemaligen Schweinestall, wo sie die Misshandlungen fortsetzen. Nach vier Stunden war Schöberl tot. Seine Leiche wurde im November 2002 in einer Jauchegrube gefunden.

Marinus Schöberl
17 Jahre