In der Nacht zum 23. Juli 2008 wurde er von einem 18-jährigen Neonazis auf einer Parkbank am Leipziger Schwanenteich (Sachsen) schlafend zweimal brutal verprügelt und zusammengetreten. Zwischendurch verließ der Täter den Schwerverletzten, um sich mit Freunden zu treffen. Teichmann starb zwei Wochen später im Krankenhaus.

Karl-Heinz Teichmann
59 Jahre