10.11.15 - 22.11.15

Dominikanerkirche
Salzstrasse 10

10.11.2015, 18.00 Uhr: Ausstellungseröffnung in der Dominikanerkirche
»Opfer rechter Gewalt in Deutschland seit 1990«
Begrüßung durch Tuğsal Moğul (Theater Münster), Grußwort von Cornelia
Wilken (Dezernentin für Soziales, Integration, Kultur und Sport), Einführung in
die Ausstellung durch Julia Stegmann (Opferperspektive e.V.)

11.11.–22.11.2015, jeweils 13.00–18.00 Uhr in der Dominikanerkirche:
Ausstellung »Opfer rechter Gewalt in Deutschland seit 1990«
Begleitend zur Ausstellung: Workshopangebot für Schulen zum Thema
»Rassismus, der NSU und seine Opfer – Zum Umgang mit Erinnerung und
Handlungsmöglichkeiten gegen rechte Gewalt« konzipiert und durchgeführt
von der Mobilen Beratung im Regierungsbezirk Münster. Gegen Rechtsextremismus,
für Demokratie – mobim.
Information und Buchung unter: kontakt@mobim.info oder Tel. 0251/4927109

21.11. / 22.11.2015, jeweils 18.00 Uhr im Theater Münster:
Vorstellung AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN
Ein Rechercheprojekt von Tuğsal Moğul
Neun Ausländer, vorwiegend türkischer Abstammung, liegen erschossen in
ihren Imbissbuden, Blumenläden und Internet-Cafés – deutschlandweit. Was
ist passiert? Türkenmafia? Familientragödien? Oder vielleicht doch Rechtsextremismus?
Was wie ein grausames Ratespiel anmutet, ist bittere Realität

21.11., 19.30 Uhr im Theater Münster:
Publikumsgespräch AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN
Mit Regisseur Tuğsal Moğul und den Schauspielern

22.11.2015, 19.30 Uhr im Theater Münster: Podiumsdiskussion
»Rechte Gewalt, der NSU und die Perspektiven der Betroffenen«
Mit Kemal Gündogan (Initiative »Keupstraße ist überall«), Marcus Arndt
(Journalist), Tuğsal Moğul (Theater Münster), Anna-Lena Herkenhoff (mobim);
Moderation: Barbara Imholz (Institut für Theologie und Politik, Münster)

 

Münster