Die Wanderausstellung wird von der Opferperspektive an Vereine, Initiativen und Institutionen für bis zu vier Wochen verliehen.

Anfragen
Anfragen aller Art richten Sie bitte an:
Julia Stegmann:
Email: ausstelllung(at)opferperspektive(.).de
Telefon: 015159100107

Ausstellungsinformationen
Informationen über Inhalt, Größe, Verleih, Transport und Hängung der Wanderausstellung erhalten Sie hier

Kosten
Die Mietgebühr für die Ausstellung beträgt 500 Euro für maximal vier Wochen. Darin inbegriffen sind Plakate und Flyer, mit denen Sie die Ausstellung bewerben können sowie ein Materialband für AusstellungsbegleiterInnen. Zu dieser Gebühr kommen Kosten von etwa 200 Euro für den Transport, in der Regel mit einer Spedition, von Potsdam zu Ihnen und zurück nach Potsdam, hinzu.

Weitere Kosten
Weitere Kosten können unter anderem durch Miete für Räumlichkeiten, Öffentlichkeitsarbeit, Rahmenprogramm entstehen. Das müssen Sie entscheiden und organisieren. Um dies zu finanzieren, kann es sinnvoll sein, Partner zu suchen, die das Projekt unterstützen und sich an der Finanzierung beteiligen. Erfahrungsgemüß kann eine Förderung durch kommunale Einrichtungen (Kulturamt, Jugendamt, Integrationsbeauftragte, …), Stiftungen, Kirchen, Landeszentralen für politische Bildung, etc. beantragt werden.

Haftung
Wenn Sie die Ausstellung entleihen, übernehmen Sie gemäß dem Mietvertrag die Haftung für Verlust, Beschädigung und Zerstörung und verpflichten sich, im Schadensfall die Kosten für Reparaturen und Ersatz zu tragen. Die Kosten für die Neuproduktion eines Banners betragen 150 Euro, die Kosten für die Neuproduktion der Ausstellung 4.000 Euro. Die Wanderausstellung ist nicht versichert. Sie können, müssen aber nicht eine Versicherung abschließen.

VERLEIH

filler